Beirat an der Einrichtung

Das Ziel des Beirates

Für Menschen mit Behinderungen spielen Elternhaus, Familie und andere Bezugspersonen bei eine wichtige Rolle. Diese Beziehungen sollen enger mit der jeweiligen Regens-Wagner-Einrichtung verflochten werden.

Der „Beirat an der Einrichtung“ soll ein Bindeglied zu gesetzlichen Vertretern und Eltern und Regens Wagner Holnstein sein.

Ziel ist es, den Anliegen der Menschen mit Behinderung in guter Zusammenarbeit gerecht zu werden.
Der „Beirat an der Einrichtung“ ist tätig neben dem Heimbeirat und dem Werkstattrat.

Seine Aufgaben

  • Anregungen, Wünsche und Beschwerden seitens der gesetzlichen Vertreter, der Eltern oder sonstiger dem Menschen mit Behinderung nahestehenden Personen entgegennehmen und auf ihre Erledigung hinwirken
  • Das Verständnis in der Öffentlichkeit für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige wecken und sich für deren Belange einsetzen
  • Öffentlichkeitsarbeit in enger Kooperation mit der Leitung der Einrichtung betreiben
    Die Eingliederung der Menschen mit Behinderung in die Einrichtung unterstützen
  • Kontakte zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen fördern
  • Auf Förder- und Weiterbildungsmaßnahmen der Menschen mit Behinderung hinwirken
  • Die Familien bzw. gesetzlichen Vertreter informieren und beraten

Mitglieder:

Foto der Mitglieder des Beirates an der Einrichtung

  • Herr Ewald Nutz, Berching (Erster von links)
  • Herr Sellerer Wunibald, Freihausen (Zweiter von links)
  • Frau Vera Schimanski, Neuburg a.d. Donau (Dritte von links)
  • Herr Hermann-Josef Emonds, Neumarkt (Vorsitzender; rechts im Bild) 
  • Frau Mathilde Lauterkorn, Dietfurt (nicht auf dem Foto)
  • Frau Sylvia Schulze, Hemau (nicht auf dem Foto)

Ansprechpartner:

Herrn Emonds erreichen Sie: